Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

Logo
blockHeaderEditIcon
Menu
blockHeaderEditIcon

Wie sorge ich selbst vor?

(1046 x gelesen)
Aug 23 2017

bild-zu-blogartikel-wie-sorge-ich-selbst-vorWie sorge ich selbst vor?

Ein Gedanke, der oft sehr weit weggeschoben wird.

Warum eigentlich?

Als vor über 21 Jahren mein Vater am plötzlichen Herztod starb, habe ich eigentlich nicht viel nachgedacht, sondern gemeinsam mit meiner Tante Entscheidungen getroffen. Entscheidungen, die zum Teil zum Zerwürfnis in der Familie geführt haben.

Was mein Vater wollte, wusste ich nicht.

Damals habe ich begonnen, mir Gedanken über das zu machen, was ich eigentlich mal habe will.

Mittlerweile habe ich viele Menschen in der Familie bis zum Tod begleitet, mit den wenigsten konnte ich darüber sprechen, was sie sich wünschen, wie sie es gerne hätten.

Warum? Weil es immer noch ein Tabuthema ist, weil man darüber nicht spricht, weil man dem anderen nicht zu nahetreten will. Weil, weil, weil.

Das erste Mal offen darüber gesprochen haben wir mit unserer Tochter, als klar war, dass es keine Heilung mehr geben wird.

Fragen wie: Was möchtest du gerne, wo möchtest

Lesen Sie hier weiter...

Untermenu
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*