*
Menu
blockHeaderEditIcon
Slider
blockHeaderEditIcon

    Aug 23 2017

    bild-zu-blogartikel-wie-sorge-ich-selbst-vorWie sorge ich selbst vor?

    Ein Gedanke, der oft sehr weit weggeschoben wird.

    Warum eigentlich?

    Als vor über 21 Jahren mein Vater am plötzlichen Herztod starb, habe ich eigentlich nicht viel nachgedacht, sondern gemeinsam mit meiner Tante Entscheidungen getroffen. Entscheidungen, die zum Teil zum Zerwürfnis in der Familie geführt haben.

    Was mein Vater wollte, wusste ich nicht.

    Damals habe ich begonnen, mir Gedanken über das zu machen, was ich eigentlich mal habe will.

    Mittlerweile habe ich viele Menschen in der Familie bis zum Tod begleitet, mit den wenigsten konnte ich darüber sprechen, was sie sich wünschen, wie sie es gerne hätten.

    Warum? Weil es immer noch ein Tabuthema ist, weil man darüber nicht spricht, weil man dem anderen nicht zu nahetreten will. Weil, weil, weil.

    Das erste Mal offen darüber gesprochen haben wir mit unserer Tochter, als klar war, dass es keine Heilung mehr geben wird.

    Fragen wie: Was möchtest du gerne, wo möchtest

    Lesen Sie hier weiter...

    Ausgebrannt

    (68 x gelesen)
    Juli 03 2017

    Blogbild-AusgebranntAusgebrannt

    Wer kennt das nicht, du wachst morgens auf und fühlst dich wie erschlagen.

    Waren deine Träume zu realistisch, was hast du bloß in der Nacht alles angestellt und jetzt sollst du auch noch den Tag gut gelaunt und mit einem Lächeln auf dem Gesicht schaffen?

    Und ja, du schaffst es, genauso wie jeden Tag. Du versorgst den Haushalt, bringst vielleicht die Kinder zur Kita oder Schule, rennst zur Arbeit, um nach einer vorgeschriebenen Anzahl von Stunden alle wieder einzusammeln, dir Sorgen und Nöte deiner Lieben anzuhören, kurz noch den Haushalt zu wuppen, vielleicht dich auch noch pflegerisch um deine Eltern oder Großeltern zu kümmern, um dann völlig erschöpft auf dem Sofa oder am besten gleich im Bett zu landen.

    Für die Trauer um einen geliebten Menschen, oder die Trennung von einem (einst mal geliebten) Menschen zu verarbeiten bleiben da noch Millisekunden, bevor der teils unruhige Schlaf dich übermannt.

    Alltag!

    So sieht er bei vielen von uns aus. I

    Lesen Sie hier weiter...

    Blogbild-Was ist der Unterschied?Was ist der Unterschied zwischen Trauerfeier und Beerdigung?
    Und was versteht man unter einer Abschiedsfeier?

    Eine Trauerfeier findet immer dann statt, wenn es eine Feuerbestattung gibt. Bei dieser Art der Trauerfeier steht dann der Sarg in der Halle und man kann sich vom Verstorbenen nochmals verabschieden. Nach der Trauerfeier wird der Sarg vom Bestatter zum Krematorium gefahren und dort findet dann zeitnah die Einäscherung statt.

    Eine Urnentrauerfeier wird dann abgehalten, wenn die Einäscherung schon stattgefunden hat. Die Urne wird dann in den meisten Fällen im Rahmen der Trauerfeier beigesetzt. Dies kann in einem Urnengrab, einer Urnenwand, im Friedwald oder z.B. auf See, in der Luft, in der Natur geschehen.

    Nicht alle Bestattungsarten sind in Deutschland erlaubt, jedoch in manchen Nachbarländern. Hier kann der Bestatter Auskunft geben und beratend tätig sein.

    Bei einer Beerdigung steht der Sarg mit dem Verstorbenen bei der Trauerfeier ebenfalls in der Ha

    Lesen Sie hier weiter...

    Juni 05 2017

    Ich fühle mich so alleine!

    Da ist niemand mehr, wenn ich nach Hause komme, da ist niemand mehr, dem ich über mein am Tag Erlebtes berichten kann.
    Das sind Aussagen, die ich oft von meinen Klienten höre.
    Kennst du das auch?

    Ich denke, die zentrale Frage hinter diesen Fragen ist: „Wer bin ich“?
    Habe ich mich nur über meinen Partner, die Kinder, den Arbeitsplatz etc. definiert?
    Wo bin ich? Was bin ich wert? Wer bin ich?

    Wenn wir uns mit diesen Fragen auseinandersetzen, kommen wir, so denke ich, der Aussage: „Ich fühle mich so alleine“ am nächsten.
    Konnte ich vorher schon alleine sein? Oder musste ich immer Menschen um mich haben?
    War ich mir selbst genug oder musste ich immer alles mit anderen teilen?
    Wirklich Antworten auf diese Fragen gibt es nicht.

    Letztendlich ist es die Frage: „Wie komme ich alleine klar, ohne ständig das Gefühl des Alleineseins zu haben?“
    Ein Patentrezept gibt es dafür, glaube ich, nicht, denn wir alle sind unterschiedlich gestri

    Lesen Sie hier weiter...

    Mai 03 2017

    Ab wann darf ich wieder lachen?Ab wann darf ich wieder lachen?

    Diese Frage habe ich mir selbst oft nach einem Trauerfall gestellt.

    Als mein Vater starb, waren meine Kinder noch klein und man hat eben mit ihnen gelacht.

    Aber so richtig in der Öffentlichkeit habe ich mich das lange nicht getraut. Auch nach anderen Trauerfällen nicht.

    Als ich mich jedoch mehr und mehr mit dem Thema auseinandergesetzt habe, wurde mir klar, wie wichtig es auch ist zu lachen, zu leben, zu lieben, Mensch zu sein.

    Selbst in den dunkelsten Zeiten noch den Mut zu haben zu lachen, das Leben zu feiern, denn ich bin ja nicht tot, war mir lange fremd.

    Und oft war mir auch nicht nach lachen zumute, sondern eher nach heulen. Aber wenn dann doch der Impuls hochkam zu lachen, habe ich ihn oft unterdrückt, weil ich es mir nicht gestatten wollte, lustig zu sein, wo es doch eigentlich alles tottraurig ist.

    Ich habe festgestellt, dass wir uns in so vielen Dingen in unserem Leben Konventionen unterwerfen, die wir weder g

    Lesen Sie hier weiter...

      Kategorie-Einstellungen
      blockHeaderEditIcon
      Archiv-Einstellungen
      blockHeaderEditIcon
      Untermenu
      blockHeaderEditIcon
      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail